By the time you read this, I’ll be dead

Titel: By the time you read this, I’ll be dead
Originaltitel: By the time you read this, I’ll be dead
Autor: Julie Anne Peters
Genre: Jugendbuch ab 12
Seiten: 251
ISBN: 978-3440128176

Erste Sätze:
Der weiße Junge, der magere, große Typ mit den krassen weißen Haaren, schleicht hinter die Steinbank und lehnt sich an den Baum. Da ich meinen Kopf nicht bewegen kann, beobachte ich ihn aus den Augenwinkeln. Er könnte ein Geist sein. Eine Sekunde lang überlege ich, ob er vielleicht aus dem Jenseits Kontakt mit mir aufnehmen will, aber das wäre quatsch. Ich kann keine Toten sehen.

Klappentext:
Liebe/r
___ Mutter
___ Vater

Es gab nichts, was ihr hättet tun können, um mich aufzuhalten, da
___ ich mich bereits entschieden hatte
___ ich mein ganzes Leben gelitten habe
___ ihr zu langsam wart, etwas zu bemerken

Ich habe mich umgebracht, weil
___ das Leben mich ankotzt
___ die Welt mich ankotzt
___ ihr mich ankotzt

Lebt wohl, Eure Daelyn

Meine Meinung:
Daelyn Rice, ein fünfzehnjähriges Mädchen, hat schon mehrere Selbstmordversuche hinter sich. Ihre Gedanken kreisen nur noch um das Thema Tod, weshalb sie sich in einem Internetforum anmeldet, in dem sie sich mit Gleichgesinnten austauschen kann. Neben den Austausch gibt es aber auch noch Anleitungen zum Suizid, sowie die Vorgabe, sich 23 Tage nach der Anmeldung umzubringen.
Ihre Eltern versuchen zwar, ihre Tochter so gut es geht zu überwachen, da sie um ihre Suizidgefährdung  wissen, doch letztlich gelingt es ihnen nicht, an sie heranzukommen. Bei dem Versuch, einfach nur die letzten Tage 23 zu schaffen, kommt ihr nur der Junge Santana in die Quere. Er sucht ihre Nähe, doch für Daelyn ist es schon zu spät, oder?

Durch 23 Tage/Kapitel begleitet man Daelyn durch ihr Leben und ihre Gedanken. Durch ein Vorkommnis in der Vergangenheit kann sie nicht sprechen, somit ist sie nahezu in ihrem Kopf gefangen und diese doch anstrengende Situation überträgt sich relativ schnell auf dem Leser.
Daelyns Suizidgedanken kommen von jahrelangen Mobbing durch ihre Mitschüler, doch tief in ihr ist noch ein Geheimnis, welches sie noch nie mit jemandem geteilt hat. Ihrer Ansicht würde es auch keinen Sinn machen, jetzt wo es schon lange vorbei ist und doch, es ist zwar vorbei, belastet sie aber immer noch. Mit der Zeit wird immer klarer, worum es sich dabei handelt und es zeigt nur die grausame Spitze des Mobbings.

Im Buch findet man Beschreibungen zu den unterschiedlichsten Suizidmethoden und im ersten Moment war ich mir nicht sicher, ob ich es wirklich gutheißen möchte, immerhin könnte sich ein Leser daran ein „Beispiel“ nehmen, aber wenn man ehrlich ist, durch das Internet findet man all diese Informationen heutzutage sowieso innerhalb von Minuten, weshalb ich dem nicht mehr so skeptisch gegenüberstehe.

Nachdem Santana anfängt mit Daelyn in Kontakt zu treten, hatte ich die Befürchtung, dass sich die Geschichte zu etwas sehr kitschigen entwickeln. Tut es nicht, keine Sorge – es ist zwar ein wichtiger Teil im Buch, nimmt aber der Intensität des Themas nichts weg. Ehrlich gesagt wird dadurch die Atmosphäre noch drückender, so dass ich während des Lesens Pausen einlegen musste, da waren einfach zu viele Dinge, die auf einen einstürzten und über die man nachdenken musste.

Der Klappentext wirkt relativ, wie soll man sagen, lächerlich. Ein vorgefertigter Abschiedsbrief, bei dem man einfach nur noch ankreuzen muss. Zur Entwarnung: es ist als Scherz gemeint. Zugegeben, ein ziemlich makabrer, aber im Buch erfährt man mehr darüber und eben auch, woher er kommt.

Das Ende ist eigentlich kein wirkliches Ende, mehr will ich dazu eigentlich nicht sagen, nur es ist so, dass die Autorin es irgendwie geschafft hat,  dass man als Leser in der Geschichte gefangen bleibt, sie nicht sonderlich schnell vergessen kann.

Fazit:
Bei „By the time you read this, I’ll be dead“ handelt es sich um kein Buch für zwischendurch, die Geschichte geht unter die Haut, ist jugendgerecht geschrieben, allerdings auch so, dass es eigentlich egal ist, wie alt man ist, dieses Buch sollte einfach jeder lesen. Es zeigt die fatalen Auswirkungen von Mobbing und die seelischen Verletzungen, die dadurch entstehen können.

Ein Gedanke zu “By the time you read this, I’ll be dead

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s