Von Wahrheit, Schönheit und Ziegenkäse

Titel: Von Wahrheit, Schönheit und Ziegenkäse
Originaltitel: Secrets of Truth and Beauty
Autor: Megan Frazer
Genre: Jugendbuch ab 14
Seite: 368
ISBN: 978-3551582409

Erste Sätze:
Mit Mr Fitz fing alles an.
Mr Fitz war wirklich ein toller Lehrer. Er wollte uns zum Nachdenken anregen und bessere Menschen aus uns machen. Ich glaube, er hatte seine Berufung im Kino gefunden, als er sich einen Film über einen heldenhaften Lehrer anschaute, der an einer Problemschule in einer Großstadt unterrichtete und das Leben der Jugendlichen veränderte.

Klappentext:
Dara Cohen war so ein süßes Mädchen!
Rotwangig und mit bezauberndem Lächeln wurde sie sogar „Little Miss Maine“. Das ist zehn Jahre her, und Dara ist nicht nur größer geworden, sondern auch breiter. Ziemlich viel breiter.

Ihre Welt ist also ohnehin schon kompliziert genug. Dann entdeckt sie, dass sie eine ältere Schwester namens Rachel hat – das haben ihre Eltern ihr nie erzählt! Kurz entschlossen macht Dara ihre Schwester ausfindig. Die lebt mit ein paar ungewöhnlichen Freunden auf einer Ziegenfarm. Und dort lernt Dara nicht nur, wie Käse gemacht wird.

Meine Meinung:
Die 7-jährige Dara hat den Schönheitswettbewerb „Little Miss Maine“ gewonnen, was jetzt circa 10 Jahre her ist und nun würde niemand mehr vermuten, dass das Mädchen einen solchen Preis gewinnen könnte. Dara ist nämlich nicht nur älter, sondern auch breiter geworden. In einem Schulprojekt thematisiert sie genau das – ihr Übergewicht. Welche Folgen dieses Thema hat, konnte niemand erahnen. Dara entschließt sich, Kontakt zu ihrer Schwester aufzunehmen, die ihr bis jetzt vollkommen unbekannt ist und bittet diese, sie auf ihrer Farm unterkommen zu lassen. Was ihr nicht gleich klar wurde, die vermeintliche Ziegenfarm ist mehr als es im ersten Moment scheint.  Dara erfährt Geheimnisse, aber auch eine Menge über sich selbst.

Nachdem mich im Buchladen das Cover direkt angesprungen hatte, erwartete ich mir eigentlich ein Buch zum Lachen. Zumindest war es der erste Eindruck, der mir vermittelt wurde, dass dieses Versprechen nicht eingelöst wurde, ist nicht weiter tragisch, nur sollte es jedem klar sein. „Von Wahrheit, Schönheit und Ziegenkäse“ handelt eher um ein ernsteres Thema. Wie fühlt man sich, wenn man nicht in das typische Klischee vom dünnen Mädchen passt, wenn man sozusagen „anders“ ist. Der Hintergrund zu dem Buch ist gut gewählt, nur leider konnte mich die Umsetzung nicht wirklich überzeugen.

Besonders der Anfang zieht sich ziemlich in die Länge, dann bekommt das Buch eine interessante Wendung, Spannung taucht auf, aber leider verschwindet diese auch wieder. Es ist ein auf und ab zwischen Spannung und extremer Langeweile.

Ein bisschen übertrieben finde ich die Konsequenzen, die Dara für ihr Schulprojekt bekommt. Generell fand ich es nicht einmal sonderlich schlimm, natürlich kann man eine Menge hineininterpretieren und auch die angeratene Therapie kann ich noch verstehen, aber trotzdem, obwohl Dara offensichtlich ein Problem hat, gibt jeder ihr die Schuld. Keiner der Beteiligten scheint Einsicht zu zeigen, sondern der Schwarze Peter wird immer Dara zugeschoben. Mag in der Realität nicht anders sein, weshalb ich diese Beschreibung gut fand, allerdings bleibt es leider so, dass mir Dara nicht sehr sympathisch ist, weshalb mein Mitgefühl teilweise nicht vorhanden war.

Warum Dara’s Eltern ihr verschwiegen haben, dass sie eine große Schwester hat, war eine große Überraschung, wobei es für mich dadurch schwieriger wurde, Verständnis für ihre Mutter zu entwickeln. Wie sich die Familiensituation entwickelt ist nicht vorhersehbar und doch ziemlich gelungen, weil man sich den Ausgang so nicht gedacht hätte.
Den Ausgang von Dara’s Geschichte weiß man relativ schnell, zumindest bewahrheiten sich die Vermutungen die man anstellt.

Fazit:
Wie gesagt, die Botschaft des Buches ist wunderbar und gut gemeint, allerdings leider schlecht umgesetzt. Es ist ein Dauerwechsel zwischen Langeweile und Spannung.

2 Gedanken zu “Von Wahrheit, Schönheit und Ziegenkäse

  1. Ich liebe dieses Buch, es ist mein absolutes Lieblingsbuch und ich habe mich aufgrund eines Schulprojecktes einige Wochen genaustens darüber informiert, bin mit der Autorin in Kontakt getreten und hebe es gfenaustens zusammengefasst. Den Satz „Es ist eine Mischung aus LANGEWEILE UND SPANUNG finde ich ein bisschen übertrieben und ich stimme dem nicht zu.

    • Es ist sicherlich schwierig, wenn jemand das absolute Lieblingsbuch nicht gut findet, kenn ich selbst, aber weißt du, die Büchergeschmäcker sind Gott sei Dank verschieden, wäre ja schade, wenn wir alle nur das Selbe lesen würden. Schön und wichtig ist, dass dir das Buch gefallen hat. Letztlich das Einzige, was wirklich zählt! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s