Frostfluch: Mythos Academy 2


Titel: Frostfluch: Mythos Academy 2
Originaltitel: Kiss of Frost
Autor: Jennifer Estep
Genre: Jugendbuch ab 14 Jahren
Seiten: 416 Seiten
Verlag: ivi
ISBN-10: 3492702481
ISBN-13: 978-3492702485

—Ab hier bitte nur weiterlesen, wenn ihr den ersten Teil “Frostkuss” schon gelesen habt!—

Erste Sätze:
Logan Quinn wollte mich umbringen.
Der Spartaner verfolgte mich schonungslos und schnitt mir jedes Mal den Weg ab, wenn ich versuchte, mich an ihm vorbeizuschieben und davonzurennen.
Zisch. Zisch. Zisch.
Wieder und wieder schlug Logan mit dem Schwert nach mir, und die glänzende, silberne Klinge kam meiner Kehle jedes Mal ein wenig näher.

Klappentext:
„Hi, ich heiße Gwen Frost. Seit ich an der Mythos Academy bin, steht mein Leben auf dem Spiel. Denn die Schnitter des Chaos haben mich zu ihrem größten Feind erklärt, jetzt muss ich alles daransetzen, um zu überleben.
Das Problem ist nur: Von allen Wikingern, Amazonen und Walküren wurde ausgerechnet der Spartaner Logan zu meinem Ausbilder erklärt. Und obwohl ich finde, dass er zu den tollsten Kerlen an der Mythos Academy gehört, werde ich das Gefühl nicht los, dass er mich lieber heute als morgen umbringen will…“

Inhalt:
Ein paar Wochen sind vergangen, seit Gwen Frost mithilfe des Spartaners Logan die Schnitterin Jasmine Ashton getötet hat. Ihr Tod bedeutet allerdings für Gwen, dass sie jetzt auf der Abschussliste der Schnitter des Chaos steht, immerhin hat sie eine Verbündete dieser Gemeinschaft getötet. Für das Mädchen heißt es deswegen trainieren, lernen zu kämpfen, damit sie sich im Ernstfall wehren kann.
Wie so oft schleicht sich Gwen heimlich aus der Mythos Academy um ihre Großmutter zu besuchen, auf dem Heimweg kommt es jedoch zu einem beinahe Unfall. Ein Jeep rast auf das Mädchen zu, will sie scheinbar überfahren, nur in letzter Sekunde kann sie sich retten. Es bleibt nicht der einzige Anschlag auf sie und somit auch kein Versehen.
Ein Skiausflug, der von der Schule veranstaltet wird, bietet da genau die richtige Abwechslung, um auf andere Gedanken zu kommen und tatsächlich, Gwen trifft auf den einnehmenden Preston, der sich schnell in ihr Herz spielt. Gemeinsam mit ihm kann sie abschalten, den ganzen Stress abfallen lassen, doch die Schnitter des Chaos ruhen nicht, es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie den nächsten Anschlag planen.

Meine Meinung:
Der zweite Teil der Mythos Academy konnte mich nicht vollkommen überzeugen, anders wie im ersten, spielt in diesem Teil die Liebe eine durchaus zentrale Rolle und mal ehrlich, wenn mich gerade jemand versucht zu töten, habe ich andere Sorgen, wie die Jungs in meinem Kopf, oder? Das ganze Thema hat für mich persönlich das Buch wahnsinnig geschwächt, wobei zu sagen ist, ich mag solche Geschichte auch nicht sonderlich, jemand der gerne Romanzen liest, der ist mit „Frostfluch“ sicher gut beraten.

Gwen verliert für mich auch ein wenig an ihrem großartigen Sarkasmus, hat das erste Buch davon gelebt, gibt es im zweiten Teil nur wenige Stellen, an denen ich wirklich mit ihr schmunzeln musste. Sie war einfach nicht mehr dieses taffe Mädchen, was ich wirklich lieben gelernt hatte.

Was mir gut gefallen hat, scheinbar im Gegensatz zu anderen Lesern, waren die Wiederholungen. Es wird der erste Teil der Serie wirklich oft in die Geschichte eingebaut, so dass man eigentlich Band zwei lesen könnte, ohne „Frostkuss“ gelesen zu haben. Ich denke mir, liest man die beiden Bände nicht relativ kurzzeitig nacheinander, kann man die Wiederholung vielleicht mehr schätzen. Mich persönlich haben sie nicht gestört, eher fand ich sie sehr hilfreich und auffrischend.

Die Geschichte selbst fand ich sehr, sehr vorhersehbar. Schon in der Mitte des Buches konnte ich mir das Ende zusammenreimen, welches dann auch tatsächlich gestimmt hatte. Ziemlich schade, weil dadurch natürlich das Lesevergnügen um eines geschmälert war.
Die Handlung von „Frostfluch“ hat sich auch nicht wirklich von „Frostkuss“ abgehoben, es war beinahe das Selbe, was keinerlei Überraschungen beim Lesen gebracht hat, sondern einen nur eine andere Version lesen ließ.

Der Schreibstil ist wie im ersten Teil sehr flüssig und leicht, so dass man sich schnell durch das Buch bewegt, einzig den Charakteren fehlt es dieses Mal ein wenig an Tiefe. Natürlich kennt man sie noch aus dem ersten Teil, aber es gibt keine neuen Facetten an ihnen, die man in „Frostfluch“ kennen lernen würde, die Personen entwickeln sich einfach nicht weiter, bleiben stehen.

Fazit:
“Frostfluch“ kann nicht annähernd mit „Frostkuss“ mithalten, dafür ist die Geschichte viel zu seicht, ähnelnd der Handlung des ersten Teiles viel zu sehr und hat keine Charakter, die einen einnehmen. Für mich leider ein enttäuschender Nachfolger, bleibt nur zu hoffen, dass der dritte Teil mehr zu bieten hat.

Mythos Academy Trilogie – Reihenfolge:
Frostkuss: Mythos Academy 1 (12. März 2012)
Frostfluch: Mythos Academy 2 (20. August 2012)
Titel und Erscheinungsdatum noch unbekannt

Englische Titel:
Touch of Frost: Mythos Academy Series, Book 1
Kiss of Frost: Mythos Academy Series, Book 2
Dark Frost: Mythos Academy Series, Book 3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s