Alltagsnotiz

Es ist vermutlich weder literarisch, noch irgendwie sonst interessant, aber mir geht ein wenig die Menschlichkeit auf diesem Blog ab. Immer nur Rezensionen, mal Neuzugänge, aber nichts dahinter, keine Substanz, nichts was irgendwie eine persönliche Note geben würde.
Deswegen wird es manchmal Alltagsnotizen geben, welche so alltäglich sind, dass es beinahe schon wieder langweilig ist, aber doch einen kleinen Einblick hinter die Kulissen gewehrt – niemand sagt allerdings, dass es sich lohnen wird, hinter die Kulissen zu gucken.

Gestern.
Auf den Weg zur Bücherei von einer älteren Dame angesprochen – „Darf ich Ihnen was zeigen?“, durfte sie, bin ja ein höflicher Mensch. Fängt sie an in ihrer Tasche zu kramen und erzählt, bald wir alles Leid enden und ich denke mir so „Uii…Suizidkommando in der Fußgängerzone, interessant, ob sie wohl eine Waffe aus ihrem netten Täschchen hervorzaubern wird?“ Tat sie nicht, kam nur eine Broschüre zum Vorschein. War nur eine Zeugin Jehovas und nicht Rambo. Absolut nicht aufdringlich, steckte sie mir nur die Broschüre zu und war dann auch schon wieder weg. Broschüre eingesteckt.
Heute gelesen und ich kann euch Leiden erklären, wieso es entstand: Adam und Eva hatten einen eigenen Willen und Menschen mit eigenen Willen sind blöd, letztlich ist aber Gott schuld, weil er engstirnig und stur war. Und wie endet das Leid jetzt? Ganz einfach, Gott wird uns alle zerquetschen und noch einmal von vorne mit der Schöpfung beginnen. Klar ist natürlich, alle die gläubig sind, die werden nur mal kurz angestupst, dürfen dann aber weiterleben. Konkrete Zeitangaben zu diesem Festival fand ich allerdings nicht, wobei ich die leise Vermutung habe, die Broschüren sind noch vom 21.12.2012 übriggeblieben und mussten jetzt einfach weg.

Später. In der Stadt.
Ein Kind bekommt Ärger, weil es auf dem Bürgersteig rumkullerte. Schon ein wenig neidisch gewesen, wegen des Rumkullerns. Die Lust gehabt, mich einfach auch auf den Boden zu schmeißen, aber ab einen gewissen Alter, da wird es lächerlich und bringt nur noch abwertende Blicke, aber warum eigentlich? Die Menschen, sie sollten einfach öfters kullern, weil es dann unmöglich ist zu fallen, da man doch sowieso schon am Boden liegt.
Kind blieb dann noch mitten auf der Straße stehen, weil es konnte, aber nicht durfte, aber eigentlich doch Recht hatte. Einfach mal öfters stehenbleiben, nicht immer in die Schnelllebigkeit hineinrutschen, beobachten, für einen Moment. Eventuell nicht mitten auf einer Straße, weil man da schnell ungeplant auf den Boden fallen könnte, aber trotzdem – einfach mal abseits stehen.

5 Gedanken zu “Alltagsnotiz

  1. Oh ist das süß… also nicht die Oma sondern das Kind :).
    Man sollte sich eine Stunde in der Woche nehmen und einfach mal ne Runde auf dem Boden kullern :)…
    Vor einigen Jahren sind ne Mitpatientin und ich in der Klinik jeden Abend ne Zeit lang mitten im Krankenhausflur gelegen und sind kichernd rumgerollt :D… Brachte uns einiges an schiefen Blicken ein – aber war toll ❤

    • Siehst du, damit ist die therapeutische Wirkung schon bewiesen und alle die schief gucken, sind letztlich nur neidisch, weil sie nicht mutig genug sind, einfach mal zu kullern 😉

  2. Ganz ehrlich..ich liebe Bücher..und ich liebe materiell auch nichts mehr als meine Bücher, aber ganz ehrlich..ich lese eigentlich nur Buchblogs, die auch eine Seite zeigen..wo mehr passiert als „nur“ Rezensionen..denn die bekomme ich überall, dafür brauche ich keinem Blog zu folgen..
    Ich hatte auch einen Blog nur über Bücher..der mich dann irgendwann gelangweilt hat und ich mich dauernd davon abhalten musste irgendeinen Nonsens zu posten..war ja ein Buchblog.
    Mit meinem jetztigen bin ich zwar noch nicht zufrieden, aber definitiv glücklicher als vorher..solange du dich damit gut fühlst..schreib es..
    Und im übrigen..ich mag deine Anekdote da oben^^
    lg Aki

    • So wie du, so mache ich es auch. Ein Blog muss mehr Facetten haben und ehrlich, ein wenig gelangweilt hat mich mein eigener schon, weil einfach nichts nennenswertes dort steht, aber jetzt arbeite ich ja daran 🙂
      Finde, du hast auf deinem Blog schon eine interessante Mischung zusammen – ich lese gerne dort!

      • Oh..dankeschön, das freut mich sehr zu lesen!!
        Und ich bin schon gespannt demnächst bei dir dann noch mehr zu lesen^^
        lg Aki

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s