Die dunkle Seite des Spiels

Die dunkle Seite des Spiels

Titel: Die dunkle Seite des Spiels
Autor: Bettina Brömme
Genre: Thriller ab 12 Jahren
Seiten: 111 Seiten
Verlag: Arena
ISBN-10: 3401503936
ISBN-13: 978-3401503936

Erste Sätze:
Mein Leben als Hexe hatte ich mir anders vorgestellt. Komplett anders. Nicht so nass. Nicht so kalt. Nicht so ausgehungert. Und nicht so einsam.

Klappentext:
Was für ein Abenteuer! Zwei Wochen lang wollen Elena und ihre Klasse auf einer einsamen Berghütte verbringen und dort leben wie im Mittelalter – ganz echt, ohne Strom, Heizung und fließend Wasser. Doch was als Rollenspiel rund um einen Hexenprozess geplant ist, wird zum Kampf auf Leben und Tod…

Inhalt:
Elenas Klasse bereitet sich auf ein LARP (Live action role play) vor, dies ist eine moderne Form eines Rollenspiels. Der Spielort ist eine Hütte weit in den Bergen und das Thema davon ist „Hexenprozess“. Elenas Rolle ist die der Hexe und schon bald merkt sie, dass sie sich dadurch keine Freunde verschafft, obwohl es ein Spiel ist, wird es immer ernster für die Teilnehmer, bis scheinbar alles aus dem Ruder läuft.

Meine Meinung:
Zufällig bin ich auf den Mini-Thriller von Arena gestoßen und hatte mir davon nichts großes versprochen, sondern eher eine nette Unterhaltung für zwischendurch, aber letztlich überzeugte mich die Kurzgeschichte doch auf voller Linie.

Die Idee ist gut gewählt und auch der Zusatz „Thriller“ lässt einiges verhoffen, aber ob ich wirklich Thriller zu dem Büchlein sagen würde, da bin ich mir nicht ganz sicher. Es gibt zwar einige eindeutige Elemente aus diesem Genre und doch war es eher eine sehr realistische Geschichte, mit ein bisschen Spannung vermischt. Es ist schwierig, nicht alles als gekünstelt zu sehen, was aber sicherlich auch auf die Länge zurückfällt, durch diese muss man einfach schnell zum Punkt kommen und so fehlen die fesselnden Ausschmückungen, um langsam zum Kern der Geschichte geführt zu werden. Keine Kritik, aber doch ein wenig das gekünstelte Gefühl, was nach dem Lesen bleibt.

Das Rollenspiel nimmt zwar die übergeordnete Position ein, aber hinein entwickeln sich Situationen, die doch aus dem Rahmen fallen und mehr als Schicksal betitelt werden können, fernab von einem Spiel stattfinden. Viel will ich nicht sagen, aber die wirklichen Thrillermomente haben eigentlich gar nichts mit dem Rollenspiel zu tun, sondern finden auf einer anderen Ebene statt.

Nach dem Lesen war es für mich eindeutig so, dass ich unbedingt ein „richtiges“ Buch von Bettina Brömme lesen möchte, da der Schreibstil sehr einnehmend und überzeugend ist. Ich denke, von der Autorin wäre eine längere Geschichte auch ein Vergnügen.

Wer Interesse an dem Thema Rollenspiel hat, wem diese kurze Geschichte gefällt, für dem wäre sicherlich Saeculum von Ursula Poznanski das richtige Buch. Die äußeren Umstände gleichen sich nahezu und die Idee dahinter überschneidet sich schon stark. „Saeculum“ ist somit wohl die lange und ausgeschmückte Version von „Die dunkle Seite des Spiels“.

Fazit:
Ein kleines Büchlein, welches Spannung und Überraschungsmomente bereithält.
4 Sterne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s