Blown Away

Blown away
Titel: Blown Away
Originaltitel: Taivaan tuuliin
Autor: Terhi Rannela
Genre: Jugendbuch ab 12 Jahren
Seiten: 261 Seiten
Verlag: Kosmos
ISBN-10: 344012326X
ISBN-13: 978-3440123263

Erste Sätze:
Aura sitzt in ihrer Einzimmerwohnung auf dem Doppelbett auf der von Mama gehäkelten blauen Tagesdecke und geht staubige Fotos durch, die sie in drei Schuhkartons unter dem Bett aufbewahrt. Die herbstliche Sonne schiebt ihre Finger durch die Jalousien und blendet Aura.

Klappentext:
Aura ist wütend. Wütend und einsam. An ihrer neuen Schule wird sie gemobbt. Mit ihrem Vater kann sie nicht reden, ihre Mutter ist schon lange tot. Niemand hört ihr zu. Da trifft sie den zehn Jahre älteren Henri, der sie versteht und bei dem sie so sein kann, wie sie ist. Aura träumt von einer gemeinsamen Zukunft, vom Glück zu zweit. Doch Henri hat ganz andere Pläne mit ihr.

Inhalt:
Die Welt von Aura ändert sich, als ihre Mutter bei einem Autounfall ums Leben kommt. Ihr Vater verfällt dem Alkohol, verliert seine Tochter aus den Augen und auch die Großeltern, die alles Mögliche machen, um den Mädchen einen Halt zu geben, dringen nicht zu ihr durch.
Sie zieht sich innerlich zurück, verfällt immer mehr dem Thema deutscher Terrorismus, insbesondere die Person Ulrike Meinhof hat es ihr angetan, war sie doch auch Gegenstand von den Forschungsarbeiten ihrer Mutter.
Durch ihr Interesse lernt sie den zehn Jahre älteren Henri kennen, der ebenfalls von der RAF (Rote Armee Fraktion) fasziniert ist, Andreas Baader und Ulrike Meinhof genauso vergöttert. Für Aura ist es Liebe, für Henri Mittel zum Zweck. Er beginnt das Mädchen so zu manipulieren, dass sie sich zu Wachs in seinen Händen verwandelt und einen fatalen Schritt wagt.

Meine Meinung:
Laut Klappentext wird Aura von ihren Mitschüler gemobbt, was ich allerdings nicht wirklich feststellen konnte, in meinem Kopf aber hatte sich das Bild entworfen, dass es sich hier um einen Schulamoklauf handelt, was nicht der Fall ist, hier handelt es sich um das Thema Terrorismus und Manipulation, was man doch wissen sollte.

Ab der Mitte des Buches, dominiert sehr stark das Thema RAF (Rote Armee Fraktion) und Ulrike Meinhof, was sicherlich sehr spannend ist, weil es einen kleinen Einblick in die Geschichte des deutschen Terrorismus gewährt und auch, wenn jemand jetzt nicht unbedingt daran interessiert ist, so ist es in einer wohlwollenden Dosis gewählt, dass sich niemand daran langweilt.

Ulrike Meinhof wird Auras Vorbild, sie verfällt komplett dieser Person, will alle Handlungen ihr nachtun und verliert sich dadurch selbst immer mehr. Sie spricht nur noch von Ulrike, hält Referate über sie und auch im Unterricht bringt sie ständig Zitate von ihr. Obwohl Aura gerne wie Ulrike sein möchte, sucht sie doch eigentlich nur Verständnis und Anerkennung, was sie auf unterschiedlichste Weise versucht zu erreichen, aber durch ihre eigenwillige Art eckt sie viel zu oft an, dass es gar niemanden gibt, denn sie wirklich vertrauen kann. Erst als Henri auftritt, glaubt sie jemanden gefunden zu haben, der sie versteht und ernst nimmt.

So sympathisch mir Aura noch auf den ersten Seiten war, so erschreckender war es zu beobachten, wie sie sich in eine komplett willenlose Person verwandelt, die nur noch auf die Worte von Henri hört und alles tut, um ihn zu gefallen. Nebenher bekommt man auch noch ein wenig von Henris Gedanken mit, die zwar nur immer ein wenig eingestreut sind, aber doch das perfide Netzwerk aufdecken, in welches er Aura einwickelt.

Einzig das Ende fand ich nicht sonderlich gut gewählt, weil es viel zu viele Fragen offen lässt, der Leser bleibt alleine mit seinen Gedanken und ich hätte mir eher einen Abschluss der Geschichte gewünscht.

Fazit:
Ein Jugendbuch mit einem brisanten und aktuellen Thema, was einen schnell in den Bann zieht und nicht so schnell mehr loslässt.

4 Sterne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s