Die Bestimmung – Tödliche Wahrheit

Toedliche Wahrheit von Veronica Roth

Titel: Die Bestimmung – Tödliche Wahrheit
Originaltitel: Insurgent
Autor: Veronica Roth
Genre: Jugendbuch ab 14 Jahren
Seiten: 512 Seiten
Verlag: cbt
ISBN-10: 3570161560
ISBN-13: 978-3570161562

—Ab hier bitte nur weiterlesen, wenn ihr den ersten Teil (Die Bestimmung) schon gelesen habt!—

Erste Sätze:
Als ich aufwache, liegt mir sein Name auf der Zunge.
Will.
Bevor ich die Augen aufschlage, sehe ich ihn wieder auf dem Gehweg zusammensinken. Tot.
Ich habe ihn getötet.
Vor mir kauert Tobias, seine Hand liegt auf meiner linken Schulter. Der Zugwaggon holpert über die Gleise. An der Tür stehen Marcus, Peter und Caleb. Ich atme tief ein und halte die Luft an, versuche, den Druck zu lösen, der sich in meiner Brust anstaut.

Klappentext:
In einer ungewissen Zukunft, in der die Fraktionen zerfallen, gibt es keine Sicherheiten mehr. Ausser der Einen: Wo auch immer ich hinge  – ich gehe dorthin, weil ich es will…

Tris und Four haben sich endlich ihre Liebe gestanden. Doch der Aufstand hat begonnen und es herrscht Krieg zwischen den Fraktionen. Als die Unbestimmten angegriffen werden, ist es Tris‘ Aufgabe, sie zu retten. Ihre Entscheidung bedeutet, Four zu verlassen und sich mit dem Feind zu verbünden…

Meine Meinung:
Schwierig war es für mich, in die Geschichte hineinzufinden. Viele Namen werden in den Raum geworfen, von Geschehnissen geschrieben, die im ersten Teil erwähnt wurden und irgendwie war alles ein großes Durcheinander. Hätte die Autorin wenigstens eine kurze Einführung gegeben, keine hundert Seiten, soviel verlangt niemand, doch es wäre eine kurze Zusammenfassung des ersten Bandes wünschenswert gewesen. Bei mir war es so, dass ich nach wenigen Seiten aufgab mich wirklich auf die Geschichte einzulassen, weil es nichts gebracht hätte, weil ich sowieso nicht wusste, wer hier überhaupt wer ist. Ich denke, wenn man die Bände direkt hintereinander liest, dann ist das Erlebnis gleich ein anderes, dann stelle ich mir die Trilogie richtig gut vor, aber für mich war es eine Enttäuschung der Sonderklasse, die man gerne meinem Kurzzeitgedächtnis zuschreiben darf.

Automatisch vergleicht man die beiden erschienen Teile miteinander und ich muss sagen, in „Tödliche Wahrheit“ war für mich nicht sonderlich viel Spannung vorhanden. Natürlich gibt es aufregende Situationen, aber im ersten Teil konnte man sie spüren, in sie hineinfallen und sie intensiv wahrnehmen, dieses Mal plätscherten sie so dahin und bescherten mir keinen rasenden Puls. Stellenweise war der Inhalt einfach langatmig niedergebracht, zwar mit Actionszenen gespickt, aber die konnten meine Langeweile auch nicht vertreiben.

Die Charaktere, allen voran Tris, nervten mich. Tris versinkt im Selbstmitleid, setzt sich an die Spitze aller und denkt, sie wäre irgendwie besser wie alle anderen. Das Hin und Her zwischen ihr und Tobias war auch ziemlich störend. Liebesgeschichtenfan bin ich nicht, aber das man die Dinge so verkomplizieren muss, dass fand ich dann schon übertrieben.
Die anderen Protagonisten wirken farblos und stechen durch nichts sonderlich hervor.

Der Schreibstil ist gelungen, da kann man nichts dagegen sagen. Die Autorin schafft es, dass man sich die Welt vorstellen kann, direkt in sie hineingezogen wird, aber leider hilft das alles nichts, wenn der Inhalt ermüdend ist.

Was ich da gelesen habe, kann ich gar nicht mehr genau sagen. Es wurde ein bisschen gekämpft, man liebte sich, man hasste sie, Menschen wurden verraten, andere schlossen sich zu Gruppen zusammen, einige spielten falsch usw. Die Mischung klingt gut, war aber in der Umsetzung ziemlich mies.

Fazit:
Das Buch hat mich verwirrt, gelangweilt und schrecklich enttäuscht. Nach dem grandiosen ersten Teil hätte ich mir mehr erwartet. Wie die Geschichte weitergeht, interessiert mich gerade nicht sonderlich, ob ich Teil 3 lesen werde – keine Ahnung.

Reihenfolge der Trilogie:
1. Die Bestimmung
2. Die Bestimmung – Tödliche Wahrheit
3. Titel unbekannt
2 Sterne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s