Gesucht: Überdosis Trostlosigkeit

Ich suche ein Buch, aber nicht irgendein Buch, was ich suche ist speziell und ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

Was ich suche?
Tiefe Trostlosigkeit, ein Buch, was einen die eigene Existenz in Frage stellen lässt, nach dem Lesen einen bitteren Beigeschmack herstellt und deprimierendes Gedankengut beinhalten.
Sibylle Berg ist ja eine kleine Meisterin auf diesem Gebiet, ihre Bücher sind doch sehr depressionsfördernd, aber da ich von ihr schon alle Bücher mehrmals durch habe, suche ich nun etwas vergleichbares.

Bisherige Empfehlung:
Eine Empfehlung habe ich schon in der Bücherei erhalten:

Die Straße_schön

Hat „Die Straße“ schon jemand gelesen und könnte sagen, ob es tatsächlich in mein Suchgebiet passt?

Über jeden Vorschlag bin ich euch dankbar!

5 Gedanken zu “Gesucht: Überdosis Trostlosigkeit

  1. Also ich finde, „Die Straße“ schlägt direkt in den Magen. Man will eigentlich gar nicht weiterlesen, und doch sind die Sätze so grausam schön, so desillusioniert, so hoffnungslos – ich denke, es könnte passen. Ich denke auch mal nach, ob ich sonst noch was empfehlen könnte!

    • Der Inhalt spricht mich nicht wirklich an, aber wenn ich mich so durch die Rezensionen zum Buch lese, dann könnte es doch perfekt passen – ich bestell es mir einfach mal. Danke für den Tipp!

    • So, ich hab mir das Buch besorgt und bin jetzt auf Seite 100 – bei der gesamten Seitenanzahl nicht viel, aber bis jetzt packt es mich nicht wirklich. Gut geschrieben, aber die Geschichte interessiert mich nicht sonderlich, was würdest du sagen, packt es mich noch oder passen Buch und ich nicht zusammen? Wie viele Zeit sollte man ihm geben?
      Wäre dir für deine Hilfe sehr dankbar!

Kommentar verfassen