Hühner Voodoo

Hühner Voodoo

Titel: Hühner Voodoo
Autor: Hortense Ullrich
Genre: Belletristik
Seiten: 288 Seiten
Verlag: Wundelich
ISBN-10: 3805250533
ISBN-13: 978-3805250535

Erste Sätze:
Es klingt an der Haustür. Gwendolyn warf einen Blick auf den Bildschirm ihrer Überwachungsanlage. Der Mann kam ihr vage bekannt vor. Sie seufzte, ging zur Eingangstür und öffnete.
„Guten Tag, Frau Herzog von Wohlrath.“
Gwendolyn nickte kaum merklich.
„Bernhard Ziegler“, stellte er sich vor. „Ich arbeite bei Wulf und Partner. Ich bin Ihr Anlageberater.“
Sie sah ihn misstrauisch an.
„Wir verwalten Ihr Vermögen.“
„Ich weiß.“

Klappentext: (Spoilerwarnung!)
Gwendolyn Herzog, ewige 59 Jahre jung, passionierte Hochstaplerin, hat sich selbst zur Psychologin ernannt und eine Praxis für therapeutische Gespräche eröffnet. Ihr Lieblingspatient ist Frederick Ackermann, Enddreißiger und Leichenbestatter aus Leidenschaft. Er würde gerne heiraten, allerdings gibt es da ein Problem: Seine Heiratsanträge sind tödlich. Gwendolyn schätzt den hohen Unterhaltungswert dieser „Therapie-Sitzungen“. Bis sie feststellen muss, dass Frederick nicht übertreibt. Und eine weitere Mitteilung sie alarmiert: Ihre Nichte Britta hat den Mann fürs Leben gefunden und hofft auf einen Heiratsantrag. An sich erfreulich – wäre der Auserwählte nicht Frederick Ackermann…

Inhalt:
Der Finanzverwalter von Gwendolyn Herzog von Wohlrath ist mit all ihren Geld auf und davon, was macht eine einst wohlhabende Frau nun? Sie wird selbstständig, eröffnet eine psychologische Praxis. Ob sie die davor notwendigen Qualifikationen besitzt? Natürlich nicht, aber es ist noch lange kein Hindernis, weil ein Patient ist längst gefunden: Frederick Ackermann, Enddreißig, Bestatter. Sein Problem ist, sagen wir einmal, sehr speziell – in dem Moment, wenn er einer Frau einen Heiratsantrag macht, sterben selbige. Nachdem schon die dritte Freundin das Zeitliche gesegnet hat, beschließt Frederick sich Hilfe zu holen – bei Gwendolyn.
Sie hält ihn für verrückt, klingt die Geschichte doch auch so, doch als es erneut zu einem Todesfall kommt, bemerkt sie den Ernst der Lage und nimmt sich der Situation an. Und das Hühner Voodoo? Ja, dass findet noch seinen ganz besonderen Platz in dieser außerordentlichen skurrilen Geschichte.

Meine Meinung:
Es soll nicht gemein klingen, aber ich denke, bei diesem Buch gehört die Logik einfach ausgeschalten. Der gesunde Menschenverstand ist fehl am Platz, es ist einfach eine zu skurrile und abenteuerliche Geschichte, um ihr viel Glaubwürdigkeit abzugewinnen. Diese Tatsache muss nicht immer negativ behaftet sein, überhaupt nicht, macht man sich frei von Zwängen, dann erlebt man ein abenteuerliches Buch, was eine besondere Reise bereithält.

Angesprochen hat mich das Buch, wegen den psychologischen Aspekt, aber der ist eigentlich nur in der Tatsache vorhanden, dass sie Gwendolyn als Therapeutin ausgibt, ansonsten ist auf psychologischer Ebene nicht viel los, deswegen sollte man da die Erwartung niedrig halten, vielmehr geht es um die Absurdität einzelner Charaktere. Gwendolyn wurde mir das ganze Buch über nicht sympathisch, was aber keinen Abbruch darstellt, gerade weil man sie nicht leiden kann, weil ihre Dreistigkeit unverfroren ist, gerade deswegen liebt man die Geschichte. Sie ist überspitzt, in jedem Detail, aber da kommt wieder der Verstand ins Spiel, welchen man ausschalten sollte.

Frederick Ackermann ist ein hilfloser, kleiner Tropf, zumindest wollte ich ihn einfach nur in den Arm nehmen und trösten, glaubt er doch selbst, auf Grund seines Berufes kaum Chancen bei Frauen zu haben und erhält er doch mal eine Chance, stirbt die Freundin beim Versuch eines Heiratsantrages. Es ist schon traurig, obwohl, mit den Todesfällen ging er mir ein bisschen zu locker um, zumindest hat er sich nach dem Letzten doch relativ schnell wieder verliebt. Ist jetzt kein großes Drama, aber doch etwas, was einem auffällt. Bernadette ist ein Herzstück und auch verantwortlich für den Buchtitel. Sie praktiziert Hühner Voodoo, was wie erwähnt, in der Geschichte eine eigene Stellung einnimmt, die aber nicht so umfangreich ist, sondern nur einen kleinen Nebenstrang bildet.

Actionreich ist Hühner Voodoo nicht, es hat seine kleinen Spannungselemente, aber großes Kino stelle ich mir anders vor. Auch diese Tatsache schwächt das Buch nicht, weil mich der Schreibstil wahnsinnig gefesselt hat, er ist simple, leicht lesbar und absolut in den Bann ziehend. Nebenher ist es auch der Humor, der genau meiner etwas sarkastischen Seite entsprochen hat – nicht jedermann wird etwas damit anfangen können, was verständlich ist, deswegen vielleicht zuerst die Leseprobe lesen und selbst entscheiden, ob es den eigenen Witzgenre entspricht.

Keine gute Wahl ist der Klappentext, da er einfach viel zu viel verrät. Mir persönlich fiel es nicht so auf, aber andere Leser stießen mich darauf und letztlich muss ich ihnen Recht geben, eigentlich verrät er die komplette Geschichte, was nicht besonders praktisch ist, mir aber nicht das Lesevergnügen verhagelt hat, da ich einfach vom Schreibstil und den Charakteren vollkommen eingenommen war.

 Fazit:
Mit Logik braucht man dieser Geschichte nicht kommen, sie lebt von der Absurdität der einzelnen Persönlichkeiten. Auf diese Reise muss man sich einlassen können, was gar nicht mal so leicht ist, doch gelingt es einen, dann wird man mit einem herrlich skurrilen Buch belohnt, was einen schöne Lesestunden bereitet.

Danke für das Rezensionsexemplar an den Wunderlich Verlag und lovelybooks.de!

5 Sterne

5 Gedanken zu “Hühner Voodoo

  1. Interessant. Ich habe eine andere Rezi zu dem Buch gelesen und da wurde mir von dem Buch abgeraten. Was mache ich denn jetzt? 😀 Ich lese einfach mal rein, das ist das beste.
    Schöne Rezension 🙂
    Liebe Grüße ^^

    • Unbedingt reinlesen, weil ich kann jeden gegenteilige Meinung verstehen, da es wirklich einfach eine Geschmacksfrage ist – von mir gibt es jedenfalls eine klare Empfehlung!

      Lieben Gruß und viel Spaß mit der Leseprobe!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s