Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Das Leben ist ein Ponyhof

Titel:  Das Leben ist (k)ein Ponyhof
Autor: Britta Sabbag
Genre: ChickLit
Seiten: 224 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe 
ISBN-10: 3404169778
ISBN-13: 978-3404169771

Kaufen?

Erste Sätze:
Die meisten Menschen sind mit ihrem Leben nicht zufrieden. Aber sie zeigen es nicht, im Gegenteil: Sie geben vor, einen ausfüllenden Job zu haben, eine glückliche Beziehung zu führen, und verbringen die restliche Zeit mit spannenden Freizeitaktivitäten wie fernsehen.

Klappentext:
Antonias Leben ist perfekt. Bis ihre Mutter sie dazu verdonnert, ein paar tage auf ihren schrulligen und leicht senilen Stiefvater aufzupassen. Dabei hat die Karrierefrau für so etwas nun wirklich keine Zeit. Schließlich steigt sie gerade zur Partnerin in einer Unternehmensberatung auf und will ihren langjährigen Freund und Kollegen heiraten. Widerwillig macht sie sich auf den Weg in ihr Heimatkaff, um sich um den eigenwilligen Walter zu kümmern. Bald steht ihr ganzes Leben Kopf. Oder lernt sie vielleicht gerade erst zu leben?

Inhalt:
Antonia führt das perfekte Leben. Mann und Karriere laufen wunderbar, doch alles ändert sich, als ihre Mutter sie darum bittet, auf ihren Stiefvater aufzupassen, während sie sich selbst in einem indischen Ashram aufhält. Dafür hat Antonia aber nun wirklich keine Zeit, immerhin soll sie zur Partnerin der Unternehmensberatung werden, in der sie arbeitet, dass braucht aber Einsatz, Walter, ihr Stiefvater, kommt da mehr als ungelegen. Zurück in ihrem Heimatdorf, stellt der alte Mann ihre Nerven stark auf die Probe und schnell steht ihr ganzes Leben Kopf.

Meine Meinung:
Nachdem ich beide Vorgängerbücher von Brittag Sabbag gelesen habe (Pinguinwetter, Pandabluse), musste einfach dieses auch seinen Weg zu mir finden. Frauenromane sind nicht meines, aber der Witz in den Geschichten war immer einzigartig, dass ich es auch dieses Mal auf einen Versuch ankommen lassen wollte. Leider muss ich allerdings zugeben, so wirklich der Funke ist nicht übergesprungen. Der Humor hat mir einfach gefehlt, natürlich, es gab Stellen, die mir ein kleines Lächeln entlockt haben, doch der große Knaller war leider nicht dabei.

Die Geschichte ist schnell erzählt: Karrierefrau trifft auf Kuhdorf. Es kann nur zu Komplikationen führen und mit dem Stiefvater Walter, da wird es das absolute Chaos. Er ist es auch, den man schnell ins Herz schließt. So viel Chaos er auch stiftet, letztlich ist er ein herzensguter Mensch, welchen im Leben zu haben, eine wahre Bereicherung ist, doch Antonia muss dies erst erkennen, das Buch ist eine Reise zu sich selbst. Karriere ist wichtig, doch daneben ist noch ein Leben, welches gelebt werden möchte. Die Botschaft des Buches ist außergewöhnlich, was einiges rettet, weil man sich selbst beginnt zu besinnen, auf die wichtigen Dinge im Leben, allerdings ist der Rest eher platt und vorhersehbar. Hier passt wohl: typisch Frauenbuch. Es gibt keine Überraschungen, die Handlung ist schon nach den ersten Seiten durchsichtig, womit die Spannung verloren geht. Es ist ein nettes Buch, keine Frage, für den Sommer genau richtig, aber wirkliche Tiefe darf man sich nicht erwarten.

Antonias Wandlung ist interessant geschildert, zuerst die knallharte Karrierefrau, die mit der Zeit immer mehr aufbricht und nach dem mehr sucht, sich fragt, ob ihr Weg wirklich der richtige war, oder ob man nicht lieber doch manchmal eine Pause einlegen sollte. Diese Wandlung ist vorhersehbar und doch ein Hauptträger der Geschichte, der sie gut und doch lesenswert macht.

Der Schreibstil ist gewohnt locker und leicht, Lesbarkeit ist keine Problem für Frau Sabbag. Er trägt dazu bei, dass man sich doch gerne durch das Buch liest, weil er einen einhüllt, ziemlich schnell gefangen nimmt und man beginnt, sich vor den Augen direkt ein Bild der einzelnen Situationen zu erstellen.

Fazit:
Ein nettes Buch für Zwischendurch, was leider viel zu vorhersehbar ist.

3 Sterne

Danke für das Rezensionsexemplar an Bastei Lübbe  und
blogg dein buch - logo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s