Kennt ihr es…

… man verliert sich ein wenig im Alltag, der gar nicht mal so stressig ist, aber so tut als wäre er es und dann nützt man die freie Zeit, mit in der Gegend herumschauen. Lesen, es klingt wie eine Fantasie, aber man tut es doch trotzdem, nebenbei, sowieso irgendwie immer, wenn auch nur ein bisschen, aber diese kleine Schübe, die nützt man wirklich lieber, um in einem Buch abzutauchen und dann werden sie vernachlässigt, die Rezensionen. So eine Rezension tippen, es dauert keine Stunden und doch, die Zeit die es brauchen würde, liest man lieber, weil es so schön entspannt und so soll lesen ja letztlich eigentlich sein. Der Nachteil an der Sache, auf dem Blog wird es ein bisschen ruhiger, beinahe schon unheimlich ruhig und ich muss auch ehrlich gestehen, so viele andere Blogs habe ich in letzter Zeit auch nicht gelesen, weil die Zeit, so kostbar ist und doch so schnell vorbeirast. Sie ist ein stummer Gast. Läuft. Steht und vergeht doch immer gleich schnell, es ist ein Naturgesetz, aber wie man es wahrnimmt, es ändert sich von Zeit zu Zeit. Momente rasen an einem vorbei, während andere sich durch die Minuten schleppen und es sind die falschen, die rasen und die falschen, die sich schleppen, aber so ist nun einmal Wahrnehmung und Wahrnehmung ändert sich, so wird sich auch die Stille hier wieder ändern, weil das Leben sich verändert und Zeit wieder ins richtige Gefüge findet. Irgendwann.

Und wisst ihr was, manchmal fühl ich mich nicht so alleine, wenn ich lese, das auch andere die Zeit für einen seltsamen Gefährten sehen.
Schattenwege
Bibliofeles

Ein Gedanke zu “Kennt ihr es…

Kommentar verfassen