Klausmüller – Ein Esel sucht ein Pferd

Klausmüller-Ein Esel sucht ein Pferd
Titel: Klausmüller-Ein Esel sucht ein Pferd
Autor: Pebby Art
Genre: Kinderbuch
Format: Paperback, 212 Seiten
ISBN: 978-1502355089

 

Inhalt:
Was für ein Schock: Klaras Eltern beschließen, dass die Familie die Ferien bei Großtante Agnes verbringen soll. Eigentlich war ein Mallorca-Urlaub geplant, aber der fällt ja jetzt wohl ins Wasser. Auf Langeweile eingestellt, ist es für Klara eine wunderbare Überraschung, dass ihre Großtante Pferde hat und dann lernt sie auch noch den Jungen Joey kennen, aber das Beste: Ihr Stoffesel Klasmüller wird lebendig. Nun scheint der Urlaub doch nicht so schrecklich, doch dann verschwindet das Pferd Favorit und für Klara ist selbstverständlich: dieser Fall muss gelöst werden!

Meine Meinung:
Stofftiere spielen für viele Kinder (und einige Erwachsene) eine große Rolle, was wünscht man sich da mehr, als das sie lebendig werden. Genau so geht es aber mit Klausmüller weiter und ich wusste, es wird entweder richtig gut und nachvollziehbar, oder allerdings eine große Katastrophe. Entwarnung: Es wurde wunderbar und einzigartig!

Klausmüller, er ist eigentlich unbeschreiblich, zumindest tu ich mir mit den Worten schwer, aber er ist einfach zum Verlieben, seine große Klappe und sein Humor machen einfach Spaß, auch mich Erwachsene hat das Buch mitgenommen, nicht unbedingt wegen dem Kriminalfall, der zwar eine nette Sache ist, aber ich war dann doch einfach mehr in den Esel verliebt, der sich sofort in mein Herz geschlichen hat.
Klara selbst, so muss ich leider sagen, bleibt für mich ein bisschen im Schatten, die Hauptperson ist nun einmal Klausmüller, was dem Buch aber keinen Abbruch tut, wie gesagt, der Esel eroberte mein Herz und somit hat mir jede Seite einfach wahnsinnig viel Freude gemacht.

Empfohlen ist das Buch ab 8 Jahren, was schon passend ist, wenn ein Kind es selbst lesen möchte, meiner Meinung nach eignet sich die Buch auch als Vorlesegeschichte – gut, mit ca. 200 Seiten liest man dann vielleicht am Abend immer nur ein Kapitel, aber diese sind angenehm kurz gehalten, dass es überhaupt kein Problem sein sollte. Ich bin mir bei einem sicher, sollte ich jemals ein Kind haben, wird es definitiv Klausmüller kennenlernen.

Im Nachwort wird erwähnt, dass noch weitere Abenteuer von dem Schlaumeier erscheinen sollen und wisst ihr was: Ich warte sehnsüchtig darauf. Nach dem Lesen war ich sehr traurig, dass ich Abschied nehmen musste, ich wollte es einfach nicht, ich wollte einfach weiterlesen und weiterlesen und weiterlesen. Ein Reihenleser bin ich nicht, viel zu mühselig finde ich es meistens, aber hier würde ich glatt eine Ausnahme machen. Liebe Peppy Art, bitte schreib unbedingt noch ganz viel mehr!

Fazit:
Ich liebe Klausmüller – es ist eine Geschichte für Kinder, aber auch Erwachsene, die nie vergessen haben, wie schön es ist, ein Stofftier an seiner Seite zu haben.

5 Sterne

2 Gedanken zu “Klausmüller – Ein Esel sucht ein Pferd

  1. Guten Morgen:) – und schön, dass dir Klausmüller gefällt, das freut mich und ich kann dir sagen, dass ich ganz fleißig an „Klausmüller der Zweite“ arbeite. Es wird nicht mehr lange dauern, dann macht er sich auf ins Lektorat. Während er sich dort einem Allround-Check unterzieht, werde ich die Illustrationen anfertigen und dann kann er in sein zweites Abenteuer losgaloppieren.
    Für alle, die Klausmüller einfach mal kennenlernen möchten, sei gesagt, dass es eine weihnachtliche Kurzgeschichte (als eBook) von ihm gibt – gratis bei Amazon http://amzn.to/1BF8TEE und in Kürze auch bei Weltbild, Thalia …
    Ich danke dir ganz herzlich für deine tolle Rezi und wünsche dir und deinem Blog alles Gute und viel Erfolg!
    Liebe Grüße
    Pebby Art

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s