Crenshaw – Einmal schwarzer Kater

Crenshaw
Titel: Crenshaw: Einmal schwarzer Kater
Originaltitel: Crenshaw
Autor: Katherine Applegate
Genre: Kinderbuch ab 8 Jahren
Verlag: Fischer Sauerländer
Format: Hardcover, 224 Seiten
ISBN:978-3737354271

 

 

Katherine Applegates Buch „Der unvergleichliche Ivan“ stand sicherlich über ein Jahr in meinem Regal. Ungelesen. Aus einer Laune heraus, wollte ich dann ein Kinderbuch lesen und was soll ich sage, dieses Buch ist großartig!
Jetzt fragt ihr euch vermutlich – im Titel steht „Crenshaw – Einmal schwarzer Kater“, was hat Ivan damit jetzt zu tun? Gute Frage. Und zwar hab ich mir Crenshaw sofort nach Ivan geholt, weil ich wirklich so extrem angetan war, von dem Buch und da Crenshaw das neuere Buch ist, werde ich euch dazu eine Rezension schreiben, aber, weil ich ein netter Mensch bin und es viele großartige Blogger gibt, verlinke ich euch zwei Rezensionen zu Ivan, die ziemlich genau meine Gedanken spiegeln: Leselurch und Daughter of ink and paper.

Jetzt komm ich zum eigentlichen Buch und kurz zum Inhalt:
Crenshaw, ist ein riesengroßer Kater und der unsichtbare Freund von Jackson. Der Kater ist nicht unbedingt ein normales „Haustier“: er liebt Schaumbäder, isst mit Vorliebe lila Geleebohnen und kann natürlich sprechen. Wie es sich für einen imaginären Freund gehört, versucht er immer für Jackson da zu sein, auch wenn dieser ihn auch schon mal vergisst, mit der Zeit, in der er älter wird. Da das Leben jedoch manchmal turbulent ist und man manchmal einfach einen Freund braucht, finden die beiden wieder näher zueinander.

Wie bei Ivan, hat die Autorin auch bei Crenshaw wieder ein schwieriges Thema in ein Kinderbuch gepackt: Armut. Jackson wohnt mit seiner Familie in einer Mietwohnung, deren Miete sie nicht mehr bezahlen können. Der Vater ist krank, die Mutter versucht mit zwei Jobs die Familie zu ernähren und doch muss Jackson seine Sachen auf den Flohmarkt verkaufen. Die Situation ist kindgerecht aufgearbeitet, schwer sicherlich, aber gerade weil ein magisches Wesen wie Crenshaw eingearbeitet werden sollte, dachte ich mir, die Autorin können eventuell die Balance zwischen Schwere und Leichtigkeit finden. Katherine Applegate hat es dieses Mal, in meinen Augen, leider nicht geschafft. Gelang ihr bei Ivan der Spagat zwischen den Emotionen, verharrt sie bei Crenshaw doch sehr in der düsteren und drückenden Stimmung.

Ich denke, das Problem liegt darin, das Crenshaw nicht wirklich ausgereift ist. Prinzipiell macht er eigentlich nichts, außer kurz vorbeizuschauen, um eine Geleebohne zu futtern, ein Schaumbad nehmen und mit dem Schwanz zu wendeln, nur um im nächsten Augenblick wieder zu verschwinden. Weder versucht er Jackson in seiner schweren Situation zu unterstützen, noch spendet er irgendwelchen Trost. Man könnte Crenshaw weglassen, Titel und Cover ändern – die Geschichte würde auch so schlüssig sein, vielleicht sogar viel mehr.

Da jetzt in dem Buch der magische/tröstende Aspekt fehlt, ist es einfach nur eine sehr deprimierende Geschichte, die ich persönlich keinem 8-jährigem Kind in die Hand drücken würde, außer, ich möchte ihm Alpträume bescheren, was nicht sehr nett wäre. Müsste ich eine Altersempfehlung geben, ich denke, da wäre ich bei 11. Alter hin oder her, am besten wäre es vermutlich, entweder das Buch selbst zuerst lesen, um einschätzen zu können, ob das eigene Kind für die Geschichte eventuell zu sensible ist oder das Buch gleich gemeinsam zu lesen, damit man einfach miteinander redet. Kinder sollten unbedingt auch über schwere Themen lesen, weil Crenshaw aber doch extrem schwer ist, mit nicht gerade sonderlich vielen Lichtblicken, ist es hier umso wichtiger, dass das Kind einen Ansprechpartner hat und nicht alleine gelassen wird.

Würde ich das Buch empfehlen? Ehrlich gesagt bin ich bei der Antwort ziemlich unsicher, weil ich als Erwachsener die Geschichte schon sehr bedrückend fand, wie mag es da erst einem Kind gehen. Vermutlich würde ich eher empfehlen zu „Der unvergleichliche Ivan“ zu greifen, weil der alles hat, was bei Crenshaw ein wenig zu kurz kommt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s