Keine Angst vor Stinktieren

Keine Angst vor Stinktieren
Titel: Keine Angst vor Stinktieren
Originaltitel A Boy Called Bat
Autor: Elana K. Arnold
Genre: Kinderbuch ab 8 Jahren
Verlag: Carlsen Verlag
Format: Hardcover, 144 Seiten
ISBN:978-3551556813


Kauft doch wieder einmal in eurer örtlichen Buchhandlung ein!

 
Bat liebt Tiere über alles. Darum ist er auch so begeistert, als seine Mutter ein Tierbaby mit nach Hause bringt. Allerdings handelt es sich bei dem Kleinen nicht um einen Welpen oder ein Kätzchen – es ist ein Stinktier!

Trotzdem schließt Bat den neuen Mitbewohner sofort ins Herz. Und er denkt sich einen Plan aus, damit sein schwarz-weißer Freund bei ihm bleiben darf: Wenn ein echter Stinktierexperte erklären würde, dass Bats Zuhause der beste Platz für den Kleinen ist, dann kann seine Mutter nicht Nein sagen. Oder? ©Carlsen Verlag

Aufmerksam bin ich auf die englische Version „A Boy Called Bat“ geworden und hätte sie mir auch fast bestellt, weil das Buch erst im Januar erschienen ist und ich noch nicht mit einer Übersetzung gerechnet hatte – aber dann kam der Carlsen Verlag, der mir auf Anfrage sogar ein Rezensionsexemplar zukommen hat lassen. Danke!

Lesen wollte ich die Geschichte vordergründig, weil ich irgendwo (vermutlich auf goodreads) gelesen habe, dass Bat Autismus haben sollte und das Stinktier ihm ein wenig aus seiner Isolation hilft und dann natürlich, weil es um ein Stinktier geht, was man jetzt auch nicht so oft als Haustier hat.

Erster Punkt wurde ganz gut umgesetzt, wobei nie erwähnt wird, dass Bat Autismus hat und es letztlich nur eine Vermutung bleibt, aber klar, in einem Kinderbuch mit psychologischen Aspekten umsichzuhauen kommt jetzt auch eher schlecht. Man sollte die Geschichte aber auch nicht darauf reduzieren, wenn man das Buch für sein eigenes Kind aussucht.
Ich denke, die Geschichte kann auch für Kinder sehr schön sein, denen es schwer fällt Freundschaften zu schließen, auch ohne Autismus ist das manchmal eine ziemliche Herausforderung und über Tiere geht es einfach ein wenig leichter.

Zweiter Punkt – das Stinktier. Ja, es ist in der Geschichte vorhanden, aber für mich eher nur am Rande. Hier muss ich sagen, war vermutlich meine Vorstellung eine andere. Zu Beginn dachte ich, es würde um die Beziehung zwischen Bat und den Tierchen gehen, was es auch, wie gesagt, am Rande tut, mehr geht es allerdings darum, wie ein Kind beginnt Verantwortung zu übernehmen und Hindernisse zu überwinden.

Das Cover ließ mich vermuten, es wäre eine lustige Geschichte, voller Abenteuer – nein, ist aber kein Beinbruch. Manchmal mag man zwar ein wenig schmunzeln, aber ich denke wirklich, hier ist man besser aufgehoben, wenn man seinen Kinder etwas über Verantwortung und auch Wildtiere beibringen möchte, mit den kleinen Humoraspekt, der die Geschichte auflockert und für Kinder absolut geeignet ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s