Monatsrückblick November 2017

November 2017.jpg

Der November war ein schöner Monat.
Der erste Schnee ist gefallen. Der Weihnachtsexpress fährt wieder durch die Stadt, die in schöne Lichter getaucht wird.

Wirklich ein schöner Monat.
Nur leider nicht wirklich ein Bloggermonat. Bloggen, in sozialen Netzwerk unterwegs sein, es war nicht meins. Vermutlich war ich einfach ein wenig Internetmüde, sowas passiert schon mal im Winter.

Zum Buch, welches mit nachhaltig beeindruckt hat, gab es eine Rezension – „Kleine Stadt der großen Träume“ von Fredrick Backman. Alle anderen Geschichten waren nette Zeitvertreibe, aber nichts, worüber ich hätte schreiben wollen.

Zwischendurchgeschichten.jpg
„Der unsichtbare Wink und der Kürbis des Grauens“, „Die Abenteuer des Ollie Glockenherz“, „The unlikely story of a pig in the City“

Dann war sie wieder da, die Zwickmühle, was ich jetzt lesen sollte und so habe ich mich für einen ReRead entschieden: Die Ashes-Serie von Ilsa Bick.
Den ersten Teil:  „Ashes-Brennendes Herz“ und Teil zwei „Ashes – Tödliche Schatten“ habe ich irgendwann schon mal gelesen und auch Rezensionen dazu geschrieben. Damals 2012, als wir alle noch jung waren und weil es 2012 war, mein Gehirn zwischenzeitlich etwas gealtert ist, habe ich natürlich wieder mit Band eins begonnen, nehme mir jetzt aber mal vor, bis zum vierten Band durchzuhalten. Mal sehen.

Und so war er auch schon wieder vorbei, der November, der sich mit riesigen Schritten in den Dezember aufgemacht hat, weil auch diesen Monat bin ich nicht sonderlich schreibfreudig, lieber steh ich am Fenster und warte, bis endlich wieder Schnee fällt, damit ich mit Bernhard spazieren gehen kann, weil wenn der Winter etwas ist, dann die schönste Jahreszeit überhaupt, dann ist es auch okay, wenn im privatkino weniger Vorstellung laufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.