The Boy At the Back of the Class

The Boy At the Back of the Class
Titel: The Boy At the Back of the Class
auf Deutsch bis jetzt erhältlich: nein
Autor: Onjali Q. Raúf
Genre: Kinderbuch ab 8 Jahren
Verlag: Hachette Children’s Group
Format: Taschenbuch, 256 Seiten
ISBN: 9781510105010

 

Kauft doch wieder einmal in eurer örtlichen Buchhandlung ein!

Inhalt:
There used to be an empty chair at the back of my class, but now a new boy called Ahmet is sitting in it.

He’s nine years old (just like me), but he’s very strange. He never talks and never smiles and doesn’t like sweets – not even lemon sherbets, which are my favourite!

But then I learned the truth: Ahmet really isn’t very strange at all. He’s a refugee who’s run away from a War. A real one. With bombs and fires and bullies that hurt people. And the more I find out about him, the more I want to help.

That’s where my best friends Josie, Michael and Tom come in. Because you see, together we’ve come up with a plan. . . ©Hachette Children’s Group

Meine Meinung:
Es ist sind diese Zufallsfunde, die manchmal mit voller Wucht in mein Herz einschlagen und dadurch umso mehr dort hängen bleiben. Besonders auch, weil ich persönlich noch nichts vergleichbares gelesen haben, weshalb ich mir sehr wünsche, diese Geschichte würde übersetzt werden, weil der Buchmarkt diese Bücher braucht, die Welt diese Bücher braucht.

Der Inhalt kurz auf Deutsch:
Eines Tages ist der leere Stuhl im Klassenraum besetzt. Der neue Junge heißt Ahmet, er ist 9 Jahre alt und erscheint auf den ersten Blick ziemlich seltsam. Er spricht nicht, er lächelt nie.
Und obwohl er komisch erscheint, wollen seine vier Klassenkameraden unbedingt mit ihm befreundet sein.
Nach und nach lernen sie, dass Ahmet so zurückhalten ist, weil er noch nicht gut ihre Sprache spricht, vor einem Krieg geflüchtet ist und seine Familie auf der Reise nach England getrennt wurde, so dass er momentan bei einer Pflegefamilie wohnt.

Man kann es aus der Beschreibung schon erahnen, Ahmet ist ein Flüchtling (aus Syrien), der nun die Schule in England besucht. Ein wichtiges Thema und wie die Autorin es den Lesern näherbringt, ist einfach unglaublich gut gelungen.

Sie macht nämlich nicht eine glückliche Geschichte daraus, sie macht Realität. Die vier Freunde  gewinnen langsam das Vertrauen von Ahmet, nehmen ihn in ihren Kreis auf, was mit dieser kindlichen Leichtigkeit gelingt, weil man einfach nur mit jemanden spielen möchte.
Es bleibt aber Ahmets Geschichte, die sie auch erfahren, auf einfache, absolut kindgerechte Art und Weise. Es wird der Schrecken des Krieges nicht versteckt, aber bleibt es in einem Rahmen, dass es Kinder verstehen können, ohne Angst zu haben.
Wobei ich sagen muss, sollte man das Buch, wie nach der Altersempfehlung einem 8 jährigen Kind zu Lesen geben, wäre es unglaublich wichtig, es nicht mit der Geschichte alleine zu lassen, sondern sie gemeinsam zu lesen oder zumindest darüber zu sprechen.
Neben den Kriegsgeschehen erfahren die Freunde nämlich auch, wie es ist, auf Grund seiner Herkunft gehasst zu werden. Ob  nun von Mitschülern, Lehrern oder Nachbarn, Ahmet erfährt Fremdenhass, der natürlich auch nicht vor seinen Freunden verborgen bleibt.
Allerdings auch hier, die Autorin erzählt nicht die schrecklichsten Dinge, sie hat ein unglaublich gutes Gespür dafür, das Geschriebene sehr eindringlich zu verfassen, aber nicht so, dass ein Kind damit überfordert wäre.

Das Buch ist das Debüt von Onjali Q. Raúf und im Anhang gibt es ein kleines Interview von ihr, in dem sie sagt, ausschlaggebend für die Geschichte war Alan Kurdi. Der Junge, der im September 2015 tot am Strand der Mittelmeerküste angeschwemmt wurde. Für die Autorin war es der Wendepunkt, der Punkt, wo sie sich hinterfragt hat, was sie tun kann, weil es offensichtlich ist, dass etwas getan werden muss. Sie hat angefangen ehrenamtlich in Flüchtlingsheimen bei Calais und Dunkirk zu arbeiten. Diese Arbeit merkt man auch der Geschichte an.

Dieses Buch gibt es momentan nur auf Englisch, wobei dieses extrem einfach gehalten ist, so dass man es auch leicht lesen kann,  ohne perfekte Kenntnisse.
Obwohl es ein Kinderbuch ist, ist es eine von diesen Geschichten, die eigentlich jeder lesen sollte, ganz gleich welches Alter man hat.

Ein Gedanke zu “The Boy At the Back of the Class

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s