Bernhard

Es war einmal ein schreibfauler Junge, der seine Abende gerne mit guten Filmen verbracht hat. Er sah sich einen Film an, ließ sich davon berieseln und legte sich dann Schlafen.

Dann aber bekam er von einer guten Freundin die Bitte, einige Filmkritiken zu schreiben (man habe ja die Matura). Schweißgebadet und mit zittrigen Händen hat dieser Junge dann begonnen Filme zu sehen UND daraufhin auch Kritiken zu schreiben. Und wenn er nicht gestorben ist …

Und dieser Junge heißt Bernhard, konzipiert, produziert und gefertigt im Jahre 1987. Zu den größten Leidenschaften zählen sowohl Filme, Musik und die Fähigkeit des Träumens – dieser Junge träumt wirklich für sein Leben gern!

Anfang 2014 hat der Junge, der sich im Internet „Intro“ nennt, von einer sehr guten Freundin die Last die Ehre bekommen, die Filmkritiken in ihrem Blog zu übernehmen. Da er aber nie Blogs bzw. Kritiken verfasst hat, hatte er so seine Bedenken. Doch mittlerweile macht es ihm richtig Spaß, seine Meinungen, Gedanken und Vorstellungen in Worte fassen zu können bzw. zu dürfen.

Zu den drei Top-Regiseurren (die noch leben) gehören:

 

Christopher Nolan
gehört zu meinem Lieblingsregieseur, der zumeist auch das Drehbuch (mit)verfasst. Ich kenne keinen Filmemacher, der mit soviel Herz und auch Hirn ans Werk geht –  Meinstream und Arthouse-Film perfekt kombiniert.

Top-Filme:
The Dark Knight (& Batman generell)
Inception
Memento
Prestige – Meister der Magie
Following

Frank Darabont
gilt als unbetreitbarer Meister von „Stephen-King-Verfilmungen“. Sein Film „Die Verurteilten“ hält sich schon viele Jahre auf der Nr. 1 der IMDB, obwohl er 1995 bei der Oscarverleihung leer ausgegangen ist. Sein Stil und die Atmosphäre, die er in seinen Filmen lassen einen einfach nicht los.

Top-Filme:
Die Verurteilten
The Green Mile

Alejandro Amenabar
als ich eines Nachts mich durch die Programme zappte, blieb ich bei einem Film eines unbekannten Regieseurs hängen, es war sein Debutfilm „Tesis – Der Snuffilm“. Ich war dermaßen beeindruckt, dass ich danach alle seine Filme gesehen habe (ab 96), und ich habe keinen einzigen bereut! Bei manchen seiner Filme, steuert er sogar selbst den Soundtrack bei!

Top-Filme:
Tesis – Der Snuff-Film
Das Meer in mir
Virtual Nightmare – Open Your Eyes (das Original zu „Vanilla Sky“)

Weitere Lieblings-Filme:
Forrest Gump (1994)
Gladiator (2000)
Das Schweigen der Lämmer (1991)
Matrix (1999)
Der König der Löwen (1994)
Schindlers Liste (1993)
Shutter Island (2010)
American History X (1998)
L.A. Crash (2004)
Cast Away – Verschollen (2000)
Die Hard (1988)
The Rock (1996)
Star Trek!

Ein Gedanke zu “Bernhard

Kommentar verfassen